Schnee.

Glockenläuten.

Die Stadt sieht aus

wie ein Adventskalenderbild.

Hell erleuchtete Straßen.

Riesige Christbäume.

Man hat sich nicht lumpen lassen.

Feierlich geschmückte Schaufenster.

Teure Dekorationen.

Steigende Umsatzzahlen.

Wer wollte da widerstehen?

Fröhliche Gesichter.

Erwartungsvolles Glänzen in den Augen.

Und irgendwo ein Schuppen,

in dem zwischen Ochs und Esel

zwei arme Menschen ihr Kind

zärtlich in den Schlaf singen.

Ich komme jedes Jahr hierher.

Wärme mich an ihrer Liebe.

Sie haben so viel davon,

dass es für alle reicht.

              Hier ist Weihnachten.